Kopfzeile

Inhalt

Aufgabenhilfe

ZIELSETZUNG
  • Die Aufgabenhilfe unterstützt SuS, welche zuhause nicht die erforderlichen Voraussetzungen haben, bei der Erledigung der Hausaufgaben und stellt ihnen einen ruhigen Arbeitsraum zur Verfügung.
  • Die Aufgabenhilfe erfolgt durch eine qualifizierte Lehrperson.
 
ZIELGRUPPE
  • Schülerinnen und Schüler, welche zuhause nicht in Ruhe arbeiten können oder die Aufgaben ohne Hilfe der Eltern/Erziehungsberechtigten nicht selbständig erledigen können (kein ruhiger Arbeitsplatz, fehlende Unterstützung der Eltern, …).
  • Schülerinnen und Schüler, bei denen die Erledigung der Hausaufgaben zu täglichen Spannungen in der Familie führt, können ihre Aufgaben in der Schule erledigen. Damit bleibt mehr «Quality-Time».
 
ORGANISATION
  • Die Aufgabenhilfe wird am Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag angeboten und dauert je 60 Minuten. Der Schulraum wird von der Schulleitung festgelegt.
  • Die Schulleitung legt die Durchführungszeiten fest.
  • Die maximale Gruppengrösse liegt bei 15 SuS.
  • Klassenlehrpersonen stellen für die Aufgabenhilfe - im Einverständnis mit den Eltern - über das Schulische Standortgespräch Antrag an die Schulleitung.
  • Als pädagogische Indikation ist die Aufgabenhilfe für die Eltern unentgeltlich.
  • Schülerinnen und Schüler, die sich nicht an die Anweisung des Lehrpersonals halten, können von der Aufgabenhilfe ausgeschlossen werden.
  • Die Schulpflege weist der SekUF die zur Verfügung stehenden Ressourcen zu.
  • Die Schulleitung ist verantwortlich für die Organisation und Durchführung der Aufgabenhilfe.
 
ABGRENZUNG
  • Die Inanspruchnahme der Aufgabenhilfe muss pädagogisch begründet sein. Es ist kein Angebot für Jedermann.